NZZ - Hoffen auf die Kraft des weissen Marmors

Weisser Marmor, der aus der Schweiz kommt? Was überraschend klingt, ist eine Tatsache. Aber es gibt nur einen Ort in der Eidgenossenschaft, an dem dieses wertvolle Gestein abgebaut und kommerziell vertrieben wird: der Steinbruch der Tessiner Gemeinde Lavizzara, zuhinterst im Maggiatal. Das nächstgelegene Dorf heisst Peccia, und es beherbergt eine grosse Steinhauerschule: Wer den Werkplatz der «Scuola di Scultura» betritt, erblickt zwei Dutzend Menschen, die konzentriert Marmorblöcke aus dem nahen Steinbruch behauen.

Den gesamten Artikel mit Bildstrecke finden Sie online unter: www.nzz.ch/schweiz/tessiner-wirtschaft-hoffen-auf-die-kraft-des-weissen-marmors-ld.1315269