Experimentieren mit Formen - Der Ursprung des Kopierens und Einfügens

Silikon: Abformtechnik und Reproduktion

Dieser Kurs ist technisch orientiert und zeigt, wie eine Gießform mit Silikon hergestellt wird. Sie besteht aus zwei Materialien Silikon- und Stützform aus
Gips. Die Abformung ist mehrfach nutzbar und dient der Vervielfältigung eines Objektes oder eines Werkes. Anhand von Fundstücken werden Abformungen
vorgenommen aus denen anschließend Wachsobjekte entstehen. Am Kursende wird aus diesen Objekten eine Komposition als Wachs-Assemblage realisiert.

In diesem technisch orientierten Kurs werden die Grundlagen für das Abformen mit Silikon vermittelt. Hierzu erstellen wir Negativformen aus Silikon und Sie erlernen das Grundwissen im Formenbau.
Anhand von kleinen Fundstücken oder eigenen Werken werden Formenteilungen definiert und der Abformprozess in weitere handhabbare Arbeitsabläufe gegliedert.
Sie können persönliche Objekte in den Kurs mitbringen. Diese Formen dienen zur Anschauung und als Basis für die Diskussion, auch wenn nicht von jeder Form ein
Negativ hergestellt wird. Mit der zweiteiligen Gießform aus Silikon ist es Ihnen möglich Formen, Objekte, Einzelteile in Wachs zu vervielfältigen und diese spielerisch neu zu kombinieren. In diesem anschließenden künstlerischen Experiment entstehen aus Wachsteilen neue Objekte und räumliche Assemblagen.

In diesem Kurs entstehen Materialkosten von ca. 200.- CHF, darin enthalten sind 5 Kg Silikon, Gips und Wachs.

Kurse

Diese Website verwendet Cookies.

Damit diese Website ordnungsgemäß funktioniert und um Ihre Erfahrungen zu verbessern, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.